Die Entscheidung ist gefallen. Der Sieger der Bonusrunde, UHK Krems, zog für das Viertelfinale unsere Mannschaft. Damit kommt es nach 2019 zum zweiten mal auf ein Duell der beiden Mannschaften im Viertelfinale. Damals wurde der UHK Krems  Meister. Auch diesmal gelten die Niederösterreicher in der „Best of Three Serie“ als Favorit.

Ferlach Obmann Walter Perkounig: „Krems ist jene Mannschaft, die wir am wenigsten haben wollten. Aber es war klar, dass Krems Trainer Ibish Thaqi uns wählen wird. Schließlich hat niemand mehr Ausfälle zu beklagen als wir. Wir wollen aber Krems unbedingt zeigen, dass sie die falsche Wahl getroffen haben. Es wird auch höchste Zeit, dass wir gegen Krems wieder mal eine gute Leistung zeigen.”

Wer von den verletzten Dean Pomorisac, Rok Golcar, Izudin Mujanovic, Adonis Gonzalez,  Mladan Jovanovic und Simon Knapp im Viertelfinale wieder zur Verfügung stehen wird, kann man im Lager der Ferlacher noch nicht sagen. Aber Trainer Uros Serbec hat jetzt die Gelegenheit die Mannschaft auf Krems vorzubereiten. Es gilt also in den nächsten Woche voller Fokus auf die wichtigste Phase der Meisterschaft.  

Das erste Spiel findet am 11./12.5. in Krems statt. 

Photo Copyright: Andreas Kempter